Schwalben im Anflug!

Erste E-Schwalben aus der Serienproduktion

Ihr Lieben,

die ersten Elektro-Schwalben der Geschichte sind gestern vom Band gerollt! Sie werden in den nächsten Tagen ihre glücklichen Besitzer erreichen. Für die erste Version der neuen GOVECS Schwalbe geht somit eine aufregende Reise zu Ende, die sie von der ersten Idee bis zur Produktionsreife gebracht hat. Jetzt beginnt für sie die noch viel spannendere Reise mit Euch auf den Straßen dieser Welt!

Serienproduktion der neuen Schwalbe gestartet

Es ist vollbracht. Das kühnste Projekt in der achtjährigen Geschichte von GOVECS ist nun eine wunderschöne und bunte Realität. CEO Thomas Grübel stellt fest: „Die E-Schwalbe ist in gerade mal drei Jahren von der ersten Skizze bis zur Homologation eine im Automotivbereich einmalig rasante Entwicklung durchlaufen. Es war für uns alle eine sehr herausfordernde und emotionale Reise voller Höhen und Tiefen. Dass wir das Versprechen, die neue Schwalbe als Elektroroller bis Sommer 2017 auf den Markt zu bringen, schließlich einlösen können, erfüllt uns alle mit Stolz.“

 

Erste Elektro-Schwalben in der Produktionslinie

Manufakturprodukt E-Schwalbe

Die größte Herausforderung für die Produktion besteht in der Komplexität der Konfigurationsmöglichkeiten. Ich bin in 120 verschiedenen Kombinationen erhältlich und benötige für die Montage durchschnittlich 1.500 Handgriffe. Aus diesen Gründen wird es ein paar Wochen dauern, bis die Prozesse entsprechend eingespielt sind. Die Anzahl der abflugbereiten E-Schwalben wird kontinuierlich wachsen, bis wir Ende des Jahres die maximale wöchentliche Produktionskapazität erreicht haben werden.

 

Fertigstellung_Elektroroller_Schwalbe

Jetzt Elektro-Schwalbe bestellen für den goldenen Herbst

Der Zeitplan sieht vor, die große Anzahl an Vorbestellungen bis Ende September zu bedienen. Denn schon wenige Monate nach der erfolgreichen Premiere in Berlin war die Produktionskapazität für den Sommer komplett ausverkauft! Für neue Bestellungen des leistungsstärksten Elektrorollers auf dem Markt mit Bosch Antriebssystem beträgt die Wartezeit momentan circa acht Wochen: Somit steht einem elektrisierenden Start in den Herbst nichts mehr im Wege. Weil wer glaubt, dass Rollerfahren ein reines Sommervergnügen sei, ist wohl noch nie Schwalbe gefahren!

 

Bis ganz bald

 

Eure Schwalbe

6 kommentare zu “Schwalben im Anflug!

  • Fabio Formichella

    24/08/2017

    Das Problem mit der Komplexität der Konfigurationsmöglichkeiten hätte man einfach umgehen können, wenn man eine First Edition z.B. mit Vollausstattung zum Sonderpreis für die ersten 300 Stück gebracht hätte - leider ein Anfängerfehler, den auch Tesla am Anfang gemacht hat - deshalb kein Mitleid mit Euch, sondern für die Käufer wie ich, die jetzt extra lange auf Ihre E-Schwalbe warten müssen :-(

  • MySchwalbe

    MySchwalbe

    25/08/2017

    Hallo Fabio,

    es tut uns wirklich sehr leid, dass Du länger als erwartet auf Deine Schwalbe warten musst. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, jede Woche die höchstmögliche Anzahl von Schwalben zu produzieren! Ganz bald wird Deine E-Schwalbe bei Dir sein!

    Liebe Grüße,

    Dein Schwalbe Team

  • klaus

    11/09/2017

    In welchem Land werden die Schwalben produziert?

  • MySchwalbe

    MySchwalbe

    12/09/2017

    Hallo Klaus,

    die Schwalben werden in unserem GOVECS Werk im polnischen Wroclaw (ehem. Breslau) produziert. Wroclaw ist ein aufstrebendes Industriezentrum für Technologie-Unternehmen und Start-ups, welches seit Jahren zu den Städten mit der dynamischsten wirtschaftlichen Entwicklung in ganz Polen zählt.

    Mehr dazu erfährst Du hier: GOVECS Werk Wroclaw

    Liebe Grüße,

    Dein Schwalbe Team

  • Ben

    03/10/2017

    Mir würde eine Version mit ca 60km/h viel eher zusagen, dafür steht „Schwalbe“ ursprünglich. Der dann notwendige A1 Führerschein ist ohnehin kein Problem. Die 45km/h Variante ist für alle Beteiligten am Verkehr eine Qual. Gibt es entsprechende Überlegungen?

  • MySchwalbe

    MySchwalbe

    04/10/2017

    Lieber Ben,

    wir konzentrieren uns erstmal auf einen erfolgreichen Markteintritt der sogenannten L1e Version (45 km/h). Wann eine schnellere Version kommen wird, können wir noch nicht sagen. Aber so viel sei verraten: Wir werden noch dieses Jahr unsere Pläne für eine schnellere Version der Schwalbe bekannt geben.

    Melde Dich am besten für unseren Newsletter an und verpasse so keine Neuigkeit!

    Liebe Grüße,

    Deine Schwalbe

hinterlasse einen kommentar

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht. * Sind Pflichtfelder